Ausstattung mit digitalen Medien wächst weiter an

Viertklässlerin Melissa nutzt iPad und Tastatur für das Abtippen eines Textes
Viertklässlerin Melissa nutzt iPad und Tastatur für das Abtippen eines Textes

 

Im Rahmen der zweiten Förderphase des „DigitalPakts Schule“ konnte die Oberwaldschule – Grundschule – Selters zum Start des neuen Schuljahres 20 weitere iPads sowie 20 iPad-Tastaturen anschaffen. Jeder Klassenraum sowie ein Förderraum der Selterser Grundschule verfügt somit nun über jeweils zwei iPads mit Tastatur.

 

Zusätzlich zu den iPads, von denen bereits 35 für die gesamte Schülerschaft zur Verfügung stehen und z.B. im Klassensatz entliehen werden können, sind die neuen iPads nun noch schneller individuell einsatzbereit. Die iPads werden unter anderem zur Synchronisation mit den digitalen Tafeln genutzt, um z.B. Schülerergebnisse zu besprechen und gemeinsam an Texten zu arbeiten. Dank der Tastaturen ist es nun beispielsweise möglich, Texte abzutippen und sich dabei das Tastaturschreiben anzueignen oder auch Lernwörter digital zu üben. Ebenso motiviert es die Schülerinnen und Schüler, Texte aus dem Freien Schreiben zu digitalisieren und sich dabei mit Textverarbeitung auseinanderzusetzen. Dem Kollegium der Selterser Grundschule war es wichtig, dass die Kinder im Unterricht über die iPad-Tastatur hinaus auch den Umgang mit einer „echten“ Tastatur erlernen.

 

Über den Schuletat hat die Grundschule ergänzend zehn iPad-Halterungen angeschafft. Diese komplettieren die zusammenhängende Nutzung der digitalen Tafeln mit den Tablets. Ebenso über den Schuletat wurden zusätzliche neue Lernapps in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Sachunterricht finanziert.  

 

Das Kollegium der Grundschule nimmt regelmäßig Fortbildungen wahr, um sich noch stärker im Umgang mit den digitalen Unterrichtshelfern zu schulen.

 

Die Schulgemeinschaft der Oberwaldschule – Grundschule – Selters freut sich sehr darüber, dass sich die digitale Ausstattung der Schule immer weiter verbessert.

 


Street-Art und Karton-Kunst zum Weltkindertag 2021

 

„Kinderrechte jetzt!“ – Unter diesem Motto stand der Weltkindertag am 20. September 2021. Unicef hatte Kinder und Familien in ganz Deutschland dazu aufgerufen, an diesem Tag in Form von bunten Kreidebildern unübersehbare Zeichen für die Kinderrechte zu setzen.

 

Zeich(n)en für Kinderrechte: An der Oberwaldschule – Grundschule – Selters zeigten die Kinder durch Street-Art, was sie sich am meisten für alle Kinder dieser Welt wünschen, um gut und sicher aufzuwachsen, und wofür sich die „Großen“ einsetzen sollen. So malte die Klasse 2a Häuser und Kleidung, aber auch Busse und Autos, die arme Kinder sicher zur Schule bringen sollen, damit sie dort lernen können. Die Themen der Klasse 3b waren vor allem Freundschaft, Frieden, Lernen, Freizeit, gesundes Essen und Trinken und ein Dach über dem Kopf bzw. ein schönes, ein buntes Zuhause. Nach den langen Corona-Einschränkungen verwundert es nicht, dass die meisten Kinder die Freunde und das Lernen in den Mittelpunkt ihrer farbenfrohen Kreidebilder setzten.

 

Die evangelischen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 2 setzten sich ebenso zeichnend mit den Bedürfnissen der Kinder auseinander und sammelten anlässlich des Weltkindertages viele Ideen. Auch hier standen Themen wie Freunde, die Familie, gesundes Essen und Trinken sowie Medikamente für alle im Vordergrund ihrer Überlegungen.    

 

Im Ethikunterricht der Klassenstufe 3 hieß es darüber hinaus: „Kinderrechte jetzt! Schule im Schuhkarton“. Auch diese Gruppe setzte sich handlungsorientiert mit den Kinderrechten auseinander (und dankt an dieser Stelle Madelons Sport Shop für die Kartons). Die Schülerinnen und Schüler sammelten konkrete Ideen, unsere Schule zu einem besseren Ort zu machen, fertigten Modelle an und präsentierten diese: „Wir wünschen uns mehr Platz, um auch in den Pausen Fußball und Basketball spielen zu können.“ „Ich habe einen Schulhof gebaut mit einem Dach darüber. Dann können wir auch im Regen spielen. Im Schulhaus gibt es viele Fenster und einen Teppich, damit es schön aussieht.“ „Wir haben eine Krankenstation gebaut, die die Coronatests übernimmt oder sich um verletzte und kranke Kinder kümmert.“ „Wie wäre es mit einem schuleigenen Bus, der uns zu Ausflugszielen bringen kann?“ „Wir wünschen uns einen Versorgungsstand auf dem Schulhof, an dem man kostenlos Essen und Getränke bekommen kann, wenn man nicht genug dabei hat.“ „Wenn die Schule eine Tram hätte, dann könnten wir direkt zur Schule fahren, auf dem Schulhof aussteigen und auch von Raum zu Raum fahren.“

 

Die Kinder wünschen sich von den Erwachsenen zum Weltkindertag Unterstützung bei der Verwirklichung ihrer Träume und stimmen dem Unicef-Motto nachdrücklich zu: Kinderrechte jetzt!  

 


Schulgemeinschaft der Grundschule Selters sagt „DANKE!“

Else Schütz Stiftung spendete 22 Luftreiniger

 

Die Oberwaldschule - Grundschule - Selters erhielt kürzlich 22 Luftreinigungsgeräte. Die Luftfilter wurden im Vorfeld für jeden Raum der Schule genau berechnet. Abhängig von der Raumgröße und den örtlichen Gegebenheiten wurden die passenden Geräte ausgewählt. Hierbei wurde neben den Klassenräumen auch an das Lehrerzimmer, die Büroräume, die Mensa und die Förderräume gedacht. Verantwortlich hierfür ist die Else Schütz Stiftung, die im Jahr 2019 gegründet wurde.   

 

Die Schulgemeinschaft der Oberwaldschule - Grundschule - Selters freut sich sehr über diese großartige Unterstützung der Else Schütz Stiftung und sagt von Herzen: „DANKE!“  

 


Malblöcke und Schreibsets zum Schulstart

 

Die 37 Erstklässlerinnen und Erstklässler der Oberwaldschule – Grundschule – Selters haben sich bereits gut in der Schule eingelebt. Zum Schulstart unterstützte die Schulneulinge im Rahmen der Aktion „VR-Malblöcke“ erneut die Westerwald Bank eG in Kooperation mit dem Verein „Lernmittelhilfe e.V.“. Alle Kinder erhielten von der Bank einen kleinen und einen großen Malblock aus umweltfreundlichem Recyclingpapier sowie eine Mini-Schultüte. In dieser verbarg sich ein Schreibset mit Dreikantstift, Radiergummi, Spitzer und Lineal.

 

Die Kinder, deren Eltern und die Klassenlehrerinnen freuen sich sehr über die tollen Geschenke und bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Unterstützung zum Schulstart.

 


Erfolgreiche Sommerschule an der Grundschule Selters

Foto: Verbandsgemeinde Selters
Foto: Verbandsgemeinde Selters

Bereits zum dritten Mal fand in der Verbandsgemeinde Selters eine Ferienschule statt. In den Sommerferien wurde vom 16.08. bis 27.08.2021 die "Sommerschule RLP" an der Oberwaldschule – Grundschule – Selters angeboten und von insgesamt 14 Kindern angenommen.

 

Neben den Kernfächern wie Mathe und Deutsch wurde auch individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen. Dem aktuellen Lernstand angepasst, stellten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer den Lernstoff zusammen.

 

„Wir sind als Träger unserer drei Grundschulen froh, dass wir in enger Zusammenarbeit mit der Grundschule Selters, auch in diesem Jahr wieder eine Sommerschule anbieten konnten“, so Bürgermeister Klaus Müller.

 


Ein kunterbunter und fröhlicher Start ins Schulleben

 

Am Dienstag, 31.08.2021 durften wir die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren Eltern an unserer Oberwaldschule – Grundschule – Selters herzlich begrüßen. Insgesamt wurden 37 Kinder in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen.

 

Die Einschulungsfeier fand coronakonform klassenweise in der geschmückten Festhalle der Stadt Selters statt. Die farbenfrohen Schultüten der Schulneulinge, geschwungene Tücher zum Gesang (dargeboten von der Klasse 3b) und nicht zuletzt die bunten kleinen und großen Kreise in der Dekoration brachten kräftig Farbe in die Halle. Die Kreise erinnerten an die vielen bunten Punkte im Schullogo der Grundschule Selters, die für die Vielfältigkeit unserer Schulgemeinschaft stehen. Sie waren gefüllt mit guten Wünschen für die Schulneulinge. Diese wurden stellvertretend für die Schulgemeinschaft von der Klasse 2b formuliert.  

 

Das vierte Schuljahr stellte mit Lara und Neal das souveräne Moderatoren-Duo für die Einschulungsfeier der Klasse 1b. Clara und Sophia (ebenso aus dem vierten Schuljahr) lösten sie – gleichermaßen überzeugend – bei der zweiten Feier für die Klasse 1a am Mikrofon ab. Den beiden Liedvorträgen der Klasse 3b hörten alle Gäste aufmerksam zu und besonders die beiden Vorsängerinnen Amina-Sara und Cara erhielten anerkennenden Applaus.

 

Pfarrerin Müller und Diakon Wittemann schlossen in ihrer Ansprache, beim Mitmachlied und dem Segensspruch alle Religionen mit ein und hatten eine mutmachende Botschaft für alle Anwesenden: Gemeinsam schaffen wir Vieles, auch wenn es manchmal schwer ist. Gott ist an unserer Seite! Alle Erstklässlerinnen und Erstklässler erhielten als Geschenk der Kirchen eine gefüllte Tüte, u.a. mit einem Schutzengel-Reflektor für unterwegs.

 

Danach verfolgten alle aufmerksam den Gedichtbeitrag der Klasse 2b, die ihre Erfahrungen aus dem ersten Schuljahr schilderten. Im Anschluss daran begrüßte die Schulleiterin Frau Dehen-Rummel auch „offiziell“ alle Kinder und Eltern an der Oberwaldschule – Grundschule – Selters. Frau Dehen-Rummel unterstrich in ihrer Begrüßungsrede die Vielfalt der Schulgemeinschaft, zum einen als Schwerpunktschule und als Schule vieler Nationen. So erhielten die Kinder schon in jungen Jahren die Möglichkeit, durch ihre Erfahrungen mit dieser Vielfalt zu offenen und interessierten Menschen heranwachsen zu können. An die Eltern gerichtet betonte Frau Dehen-Rummel: „Eine gute Schule lebt davon, dass sie gemeinsam gestaltet wird, weshalb wir alle Eltern zur Mitwirkung an unserer Schule einladen!“

 

Spannend ging es für die Schulneulinge weiter mit dem Kennenlernen ihrer Klassenmaskottchen. Sowohl die Giraffe (Klasse 1b) als auch der Koalabär (Klasse 1a) lösten zusammen mit den Klassenlehrerinnen Frau Greb-Schlag (Klasse 1b) und Frau Schweitzer (Klasse 1a) das Geheimnis um den Inhalt der großen Extra-Schultüte, die für jede Klasse bereitlag.

 

Nachdem alle Kinder ihren neuen Schulranzen und ihre Schultüte wieder fest im Griff hatten, konnte der Auszug zum Klassenraum mit fetziger Begleitmusik und dem Winken der Eltern fröhlich stattfinden. Nun stand der ersten Schulstunde nichts mehr im Weg.
Wir wünschen allen Erstklässlerinnen und Erstklässlern ein unbeschwertes und erfolgreiches Schuljahr und heißen sie in unserer Schulgemeinschaft nochmals herzlich willkommen.

Weitere Fotos vom Einschulungstag werden in der Sdui-App über die beteiligten Klassenlehrerinnen verteilt.