Kinder erklären Kindern ihre Rechte

Jedes Jahr feiert die Oberwaldschule – Grundschule – Selters am 20. September den Weltkindertag mit einer besonderen Aktion. Das Motto des diesjährigen Weltkindertags lautete „Gemeinsam für Kinderrechte“. Hiermit riefen UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk sowohl alle Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen als auch die gesamte Gesellschaft dazu auf, die Rechte von Kindern konsequenter in den Blick zu nehmen, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen. So soll es gelingen, die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderechte umzusetzen und damit ein kinderfreundlicheres Land zu schaffen.   
An der Grundschule Selters startete die Feier des Weltkindertags 2022 mit einer Versammlung aller Kinder auf dem Schulhof und dem Kinderrechtesong „Ich darf das!“. Danach stand ein großer „Mitmach-Museumsrundgang“ aller Klassen durch das gesamte Schulgebäude an. Vor und hinter jeder Klassenraumtür wurde an diesem Vormittag auf eines der zehn wichtigsten Kinderrechte aufmerksam gemacht:
 1. Recht auf einen Namen
 2. Recht auf Gesundheit und eine saubere Umwelt
 3. Recht auf Bildung
 4. Recht auf Spiel und Freizeit
 5. Recht auf Information und Beteiligung
 6. Recht auf Schutz vor Gewalt und Privatsphäre
 7. Recht auf Eltern
 8. Recht auf Schutz vor Ausbeutung
 9. Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht
10. Besondere Rechte bei Behinderung
Vorbereitet und durchgeführt wurden die einzelnen Stationen von den Klassen selbst, die sich nun gegenseitig besuchten und informierten. Damit das gelingen konnte, ging zunächst die eine Hälfte der Klasse auf Entdeckungstour, während die andere Klassenhälfte den vorbeikommenden jungen Besucher*innen ihre Station zu einem der Kinderrechte näherbrachte.
An den einzelnen „Ständen“ wurde viel geboten. Die Klasse 2a hatte vielfältige Mitmach-Aktionen zum Recht auf einen Namen vorbereitet, die eifrig genutzt wurden. „Komm zu uns auf den Spielplatz! – Spiele! – Ruhe dich aus! – Gestalte deine Freizeit selbst!“ – So lockte die Klasse 2b in die nahegelegene Festhalle der Stadt Selters, um hier auf das Recht auf Spiel und Freizeit aufmerksam zu machen. Dass Kinder besondere Rechte bei Behinderung haben, demonstrierte die Klasse 3a eindrucksvoll durch drei verschiedene Angebote. In der Klasse 3b waren Expert*innen zum Recht auf Bildung am Werk. Sie hatten sich im Vorfeld mit Kindern aus aller Welt beschäftigt, die kein vergleichbares Schulleben wie sie selbst haben. Die Klasse 4a präsentierte ihre Gedanken zu dem Recht auf Gesundheit und eine saubere Umwelt. Zum Recht auf Information und Beteiligung wurde die Klasse 4b aktiv. Hier gab es Umfragen zu den Themen „Sorgenbüro“, „Mensaessen“ und „Schulkiosk“ sowie eine Abstimmung zum Thema „Krankenstation für die Schule“. Die Schulneulinge aus dem 1. Schuljahr hatten sich im Vorfeld des Weltkindertags mit dem Recht auf Familie beschäftigt. Beim „Mitmach-Museumsrundgang“ waren sie zu Gast an den Stationen der höheren Klassenstufen und konnten dabei viele weitere Kinderrechte kennenlernen.
Nach dem Besuch einer jeden Station erhielten die Schüler*innen einen Stempel zum jeweiligen Kinderrecht in ihrem Kinderrechte-Pass. Mit diesem zogen die Mädchen und Jungen am Weltkindertag nach Hause, um dort weiter „Werbung“ für ihre Rechte zu machen – und das zu Recht! „Gemeinsam für Kinderrechte!“ – Das Motto des Weltkindertags lebten die Kinder an diesem 20. September 2022 an der Grundschule Selters.
Das Konzept des Schulprojektes zum diesjährigen Weltkindertag erarbeitete Kerstin Magee (Sorgenbüro I Begegnen und Begleiten) gemeinsam mit Lehrkräften der Grundschule Selters.  


Erste Klasse: Geschenke zum Schulstart

Die 40 Schulneulinge an der Oberwaldschule – Grundschule – Selters durften sich über besondere Geschenke zum Schulstart freuen. Die Westerwald Bank eG in Kooperation mit dem Verein „Lernmittelhilfe e.V.“ unterstützte zum wiederholten Male die Selterser Erstklässler*innen mit nützlichen Schulutensilien. Im Rahmen der Aktion „VR-Malblöcke“ gab es für alle Kinder einen kleinen und einen großen Malblock aus umweltfreundlichem Recyclingpapier sowie eine Mini-Schultüte. Das hierin verborgene Schreibset kam bei vielen Kindern schnell zum Einsatz.
Die Schulanfänger*innen, deren Eltern und die Klassenlehrerinnen freuen und bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Unterstützung zum Start ins Schulleben.      


Einschulungsfeier souverän über die Bühne gebracht

Selterser Grundschulkinder feiern ihre Schulneulinge

„Hallo! Herzlich willkommen! Wie heißt du?“ – „Welche Sprache sprichst du zu Hause?“ – „Worauf freust du dich in der Schule?“ – „Was möchtest du lernen?“ – Das Moderatoren-Duo Cara und Fiona aus der Klasse 4b hatte im Verlauf der Einschulungsfeier der Oberwaldschule – Grundschule – Selters viele Fragen an die neuen Mitschüler*innen aus den Klassen 1a und 1b. Und die 40 Jungen und Mädchen zeigten an ihrem allerersten Schultag zumeist wenig Scheu, ihre Antworten direkt ins Mikrofon zu sprechen. Da wurde allen anwesenden Erwachsenen in der Festhalle der Stadt Selters schnell klar: Die Kinder kommen sehr gut ohne uns zurecht!      
Auch die weiteren Programmpunkte der Willkommensfeier gestalteten die Selterser Schulkinder (fast) komplett ohne Zutun der „Großen“. Dabei wurden die Erstklässler*innen mehrfach in die Beiträge der Klassenstufen 2 bis 4 eingebunden, sodass spürbar wurde: Hier freut man sich gegenseitig sehr aufeinander.   
Mit ihren Willkommensliedern „Ich bin da und du bist da“ und „Ihr geht jetzt zur Schule“ unterstrich die Klasse 4b, dass die neuen Kinder an der Selterser Grundschule herzlich willkommen sind und dass sie sich mit ihnen über den Schulstart freuen. Zur fröhlichen Feierlaune trugen die musikalischen Beiträge „Alle Kinder lernen lesen“ der Klasse 2a und das englische Lied „If you´re happy and you know it“ der Klasse 2b bei. Auch die Willkommensgrüße der Klasse 4a zeigten: Wir sprechen viele verschiedene Sprachen an unserer Schule! Notiert auf bunten Luftballons trugen die Viertklässler*innen ihre guten Wünsche in sieben verschiedenen Sprachen vor.
Die Kinder der Klassenstufe 3 empfingen die Schulneulinge mit ihrem Patenlied „Ich nehm dich an die Hand“, mit dem sie den Abschluss der Feier besinnlich gestalteten und sich bei ihren Patenkindern vorstellten. An die Hand genommen wurden die neuen Erstklässler*innen im Anschluss von ihren Klassenleitungen Frau Zimmer (Klasse 1a) sowie Frau Lahr und Frau Weber-Scheuer (Klasse 1b), mit denen sie die allererste Schulstunde im neuen Klassenraum verbrachten. Hieran nahmen auch die Klassenmaskottchen Pinguin Lino und Affe Nala teil. Währenddessen verabschiedeten sich die Moderatorinnen in der Festhalle von den Eltern und Verwandten sowie von den anwesenden Erzieherinnen aus den Kitas und dem Kinderhort, die den endgültigen Schritt in die Schule ihrer ehemaligen Schützlinge gerne miterleben wollten.   
Die Schulgemeinschaft wünscht allen Erstklässler*innen ein unbeschwertes und erfolgreiches Schuljahr und freut sich auf die gemeinsame Zeit!
Weitere Fotos vom Einschulungstag werden den Eltern über die Sdui-App bereitgestellt. 


Hallo, neues Schuljahr!

Hallo Heuschrecke! :-)

Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr 2022/2023 begrüßte uns am Montag, 05.09.2022 auf unserem Schulhof eine zutrauliche Heuschrecke. :-) Gerne luden wir sie dazu ein, uns ab jetzt öfter zu besuchen! Denn auch für Heuschrecken gilt an unserer Schule unser Schulmotto: „Miteinander leben – Voneinander lernen – Vieles neu entdecken“ :-)
An alle ein herzliches Willkommen im neuen Schuljahr!